Wenn Unternehmer-Coaching und Führungskräfteentwicklung mit Entspannung und Genuss zusammenkommen.

Unternehmer-Coaching geht nicht nur effizient zwischendurch im Büro oder mit geballter Power an zwei Tagen im Seminarraum. Unternehmer-Coaching geht auch anders, zum Beispiel in Form einer kleinen Auszeit. Nein, ich meine keine einfache Flucht vom Alltag. Auch kein Retreat im allgemeinen Sinne.

Sondern eine einzigartige Coaching-Reise, die ihre Teilnehmer in ihre eigene, selbstverantwortliche Fürsorge bringt, den Druck rausnimmt und gleichzeitig an mächtigen Knackpunkten arbeitet, die sich im Berufsalltag immer wieder als Blockaden und Hürden zeigen.

Das INSTITUT SOMMER hat die letzte Septemberwoche im wunderschönen Italien verbracht, genauer gesagt in der Toskana. Hierher führte uns die zweite Coaching-Reise in diesem Jahr, deren Zweck es war, tiefe Einblicke in die LEADERSHIP-Küche zu gewinnen.

Entwicklungsinteressierte Unternehmer und Verantwortungsträger kamen für sieben Tage zusammen, um zu lernen, wie sie sich für ihre alltäglichen Herausforderungen bestmöglich stärken und ihren Körper aktiv mit wertvollen Lebensmitteln unterstützen können. Denn nur fitte Unternehmer und Führungskräfte sind für den überdurchschnittlichen Stress in ihren Positionen ausreichend gewappnet.

Verstandesblockaden umschiffen und das alltägliche Unterbewusste erreichen.

Das Besondere an dieser Reise war, dass die Teilnehmer ein Verständnis dafür bekommen haben, wie, wann und warum sich der eigene Prozess jeden Tag in ihrem Leben – als erfolgshemmender Widersacher – zeigt und welche negativen Auswirkungen diese Umstände auf den eigenen Körper haben.

Mit der von Anke Sommer entwickelten LEADERSHIP-Küche haben die Teilnehmer gelernt, sich und ihren Körper zu schützen, auszubalancieren und ihre Leistungsfähigkeit zu erhalten. Dies gelingt, indem man bei der Zubereitung und Aufnahme der LEADERSHIP-Gerichte die Befindlichkeiten eines stressgeplagten Körpers berücksichtigt, der letztlich auf unser unbewusstes, also nicht steuerbares Negativ-Verhalten reagiert.

So haben wir mit der LEADERSHIP-Küche die Veränderung ins Positive zusätzlich von einer anderen Seite unterstützt, nämlich der körperlichen. Der Gewinn von diesem Unternehmer-Coaching war für den Verstand allein vielleicht nicht sofort zu erfassen.

Das gesamte System jedoch – der Körper, der Geist, die Gefühlswelt – ist im Prozess ein großes Stück vorangekommen und so konnte sich der Raum für (noch) mehr Erfolg, Motivation und Kontaktfähigkeit sowie Lebensfreude und Nähe weiter öffnen.

PersönlichkeitsentwicklungAls wichtige Kernkompetenz des INSTITUT SOMMER konzentriert sich die Persönlichkeitsentwicklung auf noch nicht genutzte Potenziale unserer Kunden.... Weiterlesen durch Essen? Das geht!
Wie Unternehmer-Coaching nach dem LEADERSHIP-Ansatz von Anke Sommer funktioniert.

Neben den beruflichen Herausforderungen fängt die LEADERSHIP-Küche auch tiefergehende, menschliche Themen auf. An diesem Punkt setzt die LEADERSHIP-Arbeit nach Anke Sommer ein, die grundsätzlich individuelle Befindlichkeiten und Bedürfnisse des Körpers berücksichtigt.

Alle, die mit der LEADERSHIP-Arbeit bereits in Berührung gekommen sind oder sogar den verantwortungsvollen Weg der LEADERSHIP-Entwicklung gehen, wissen Folgendes:

  • Jede persönliche Erfahrung wird auch durch den Körper angezeigt, wodurch dieser stark beansprucht wird.
  • Auf Dauer wird der Körper (und damit auch der Mensch darin) also geschwächt, wenn dieses Erleben nicht aufgegriffen oder bearbeitet wird.
  • Die negativen Auswirkungen – auch auf körperlicher Ebene – nehmen zu, je später im Leben man sich solchen Themen annimmt.

Die LEADERSHIP-Küche nimmt sich diesen Umständen gerne an, insbesondere da so tiefe Themen auch vor dem Alltag nicht Halt machen. Sobald es stressig wird und der Druck steigt, mischt sich der eigene Prozess ins eigene Denken und Handeln ein. Das wiederum bedeutet eine noch stärkere Belastung für den Körper. Der Kraftverlust, der dabei entsteht, mindert automatisch die Leistungs- und Widerstandsfähigkeit. Je länger dieser Zustand ignoriert wird, desto wahrscheinlicher werden Burn Out oder andere anhaltende, körperliche Beschwerden. Es kommt zu einer Abwärtsspirale.

Was die Unternehmer und Führungskräfte auf dieser Coaching-Reise verstanden haben: “Meine Alltäglichkeit macht etwas mit meinem Körper. Und genau deswegen brauche ich auch die Alltäglichkeit innerhalb der LEADERSHIP-Reise: Um zu erkennen, was diese meine Umgangsweise mit meinem Körper macht.”

Daher war innerhalb dieser Reise die LEADERSHIP-ErnährungIm Mittelpunkt der LEADERSHIP-Ernährung steht die ganzheitliche Versorgung eines gesunden Menschen. Die Ernährung unterstützt die Leistungserbringung des Körpers.... Weiterlesen im Mittelpunkt, die den Ausgleich zur Belastung der Lebensweisen im Alltäglichen bildet. Die LEADERSHIP-Küche passt sich der eigenen negativen Verhaltensweise an und gleicht diese Negativität aus. Denn dieses Verhalten sind wir außer Stande einfach so zu verändern, weil es unbewusst und dem Verstand nicht ohne Weiteres zugänglich ist. Hierfür braucht es den Bewusstwerdungsprozess.

Slow-Food ist Soul-Food ist Prozess-Food

Die LEADERSHIP-Küche hat den tieferen Sinn, prozessorientierte Balance in den Körper zu bringen. Ganz besonders, weil Stress, Zeitdruck und Konflikte im beruflichen Alltag schnell auch für eine Disharmonie im Körper sorgen.

Daher liegt der größte Fokus in der LEADERSHIP-Küche auf der Bauchspeicheldrüse und darauf, ihre Funktion im Stoffwechselprozess zu stabilisieren, zu erhalten und zu stärken. Gerade zu diesem Aspekt der inneren Entschleunigung und Regenerierung war die Toskana genau richtig. Denn hier hat die Slow-Food-Bewegung ihren Ursprung.

Unter der Anleitung von Anke Sommer haben Unternehmer und angestellte Verantwortungsträger gelernt, welche ungewöhnlichen, aber dafür umso effektiveren und leckeren Kombinationsmöglichkeiten es in der LEADERSHIP-Küche gibt.

Jedes Gericht, jede Zutat hatte einen bestimmten Sinn. Doch auch die Reihenfolge, in der die Speisen gegessen wurden, unterstützte den tiefen Sinn der LEADERSHIP-Küche: Die Menschen sanft zu stärken, zu aktivieren oder überschüssige Energie zu regulieren oder zu entgiften.

Das Erstaunliche und Wunderbare war auch, dass ein und dasselbe Gericht bei verschiedenen Menschen Unterschiedliches bewirkte. Eben genau das, was diese Person in dem Moment brauchte, um in ihr Gleichgewicht zu kommen.

Gesund und individuell, besonders und stärkend.​

Die LEADERSHIP-Küche achtet nicht nur im Allgemeinen auf eine vital- und nährstoffreiche Ernährung durch eine regionale und ursprüngliche Lebensmittelwahl. Sie berücksichtigt im Besonderen individuelle Befindlichkeiten, indem ein und dieselbe Zutat auf sehr unterschiedliche Weisen zubereitet und kombiniert wird.

Jeder braucht andere LEADERSHIP-Gerichte. Mal werden die Speisen gekocht, mal gedünstet, mal gegrillt oder roh gereicht – verfeinert mit unterschiedlichen Gewürzen, Käse- und Honigsorten.

Wie man sein Essen genießen kann, wird also zum einen durch die beruflichen Anforderungen an Unternehmer und Führungskräfte bestimmt. Zum anderen richtet sich die Wahl der Lebensmittel und Zubereitung an der körperlichen Verfassung und Beanspruchung aus, die durch den unbewussten Umgang mit diesen Anforderungen entsteht.

Weniger is(s)t mehr.

Obwohl wir mit 11 Teilnehmern, 2 Hospitanten und der Inhaberin des Instituts insgesamt 14 Personen waren und entsprechende Mengen zubereitet wurden, fiel gleich auf: Die Portionen der zumeist drei Gänge mussten gar nicht groß sein, um satt zu werden. Die Speisenkompositionen waren so gewählt, dass sie den Körper optimal versorgten und dieser nicht nach mehr verlangte.

Im Alltag vieler Menschen hingegen sind Hektik und Stress oft gepaart mit Bequemlichkeit und Zeitmangel, sich um gesundes Essen zu kümmern. Häufig weiß man auch gar nicht so genau, was zu einer nahrhaften Küche gehört.

Aus diesen Gründen essen die meisten zu viel vom Falschen. Der Körper bekommt nicht, wonach er verlangt und sendet immer wieder Hungerbotschaften, die mit weiteren ‚falschen‘ Lebensmitteln beantwortet werden. Irgendwann versiegt die Botschaft.

Wohlfühlen ist die halbe Miete - Genuss im Innen und Außen.

Gewohnt haben wir in einem typisch toskanischen Landhaus in Chiusi. Eingebettet in die Weinberge, umgeben von blühenden Rosmarinsträuchern, Salbeibüschen, Granatapfel- und Feigenbäumen. Mit der Aloe Vera, Rosensträuchern und Zypressen sind nur wenige weitere Pflanzen genannt, die die wunderschöne Gartenanlage so besonders machten.

Allein der morgendliche Blick über die nebelverhangenen Berge der italienischen Landschaft und das zu der Jahreszeit noch grüne Anwesen, sorgte bei allen Teilnehmern für eine rasch ansteigende Erholung und Regeneration.

Neben dem Schwerpunkt der liebevollen Selbstversorgung, weitete sich unser Wohlfühlprogramm auch auf das Erkunden der Umgebung und Landschaft aus. Ausflüge in umliegende Städte wie Chiusi selbst, Perugia, Montepulciano oder Siena schenkten uns Inspiration, wertvolle Eindrücke und ein sattes Gefühl der kulturellen Art. Insbesondere dienten diese Ausflüge auch der Beschaffung weiterer Zutaten der unglaublich vielfältigen LEADERSHIP-Küche.

Einzutauchen in die italienische Lebensart war die andere Seite der Selbstversorgung und des Unternehmer-Coachings. Nicht nur der Körper wurde genährt, sondern auch das Herz und der Geist. Die Wahrnehmung wurde größer und das Lernen über sich selbst intensiver.

Entspannung macht aufnahme- und erkenntnisfähiger.
Die LEADERSHIP-Entwicklung beschleunigt sich.

Insgesamt entstand eine herrliche, lehrreiche und intensive Atmosphäre, die zum einen die Entspannung verstärkte und zum anderen einen wichtigen LEADERSHIP-Aspekt erfüllte: Zum persönlichen LEADERSHIP gehört neben der Führung seines Unternehmens oder seines Arbeitsplatzes, vor allem auch die Führung seiner selbst.

LEADERSHIP nach Anke Sommer bedeutet letztlich auch, dass erst, wenn man sich selbst gut führen kann, man auch für sein Umfeld, sein Unternehmen und seine Mitarbeiter eine gute Führungskraft sein kann. Das heißt, es ist essenziell, dass Unternehmer und all jene, die in Führungs- und Verantwortungspositionen arbeiten, für ihr körperliches und mentales Wohlbefinden Sorge tragen.

Coaching für Unternehmer: Echte Veränderung ohne Versteckspiel.

Ein LEADERSHIP-Workshop ist hervorragend geeignet, um die eigene Führungskompetenz ganz gezielt unter einem bestimmten Schwerpunkt zu fördern. Eine LEADERSHIP-Reise bietet die besten Möglichkeiten, herauszufinden, welche größte Erfolgsgrenze in einem schwelt und wie sich diese noch durch kleinste Merkmale im beruflichen Alltag zeigt.

Schon während der Zubereitung der LEADERSHIP-Gerichte ging es ans Eingemachte der Entwicklungsarbeit: Es wurden die feinen Zusammenhänge zwischen einzelnen Zutaten und der Zusammenstellung der einzelnen Gerichte erklärt. Unternehmer und Führungskräfte lernten, wie sie sich gezielt kräftigen und stärken können und zwar in Bezug auf ihre jeweilige Situation.

Darüber hinaus sind wir tagsüber und an den gemeinsamen Abenden tief in die Entwicklungsarbeit eingetaucht. So haben wir die Woche intensivst und sehr effizient genutzt, um Unbewusstes aufzugreifen und aus gegenseitiger Spiegelung zu lernen. All diese Erkenntnisse wurden sowohl auf die individuelle berufliche Situation transferiert als auch bei der Zubereitung weiterer LEADERSHIP-Speisen berücksichtigt.

Was sind die Geschenke einer LEADERSHIP-Reise und dem damit verbundenen Unternehmer-Coaching?

  • Eine wachsende, noch tiefere Bewusstheit sich selbst und seiner Umwelt gegenüber.
  • Das Erkennen zugrunde liegender Erfahrungen, die das eigene Wirken im Unbewussten steuern.
  • Aber auch das Entdecken und Loslassen erlernter, aber (selbst-) schädigender Muster sowie
  • das Neulernen von Dingen, die guttun und den positiven Charakter fördern.
  • Und last, but not least: Das Wissen um die LEADERSHIP-Küche um spezielle und individuelle Gerichte, die den Körper in alltäglichen Stresssituationen durch Zufuhr der richtigen Inhaltsstoffe wieder in die Balance bringen.

Das klingt nicht nur herausfordernd in der Umsetzung, es erfordert tatsächlich eine Menge Entschlossenheit und Verantwortungsübernahme. Und zwar nicht nur einmal, sondern immer wieder.

Es ist eine Verantwortung, die man in höchstem Maße für sich übernimmt und für das Positive, für das Lebendige und Herzige in der Welt. Nicht umsonst zieht es Menschen ins LEADERSHIP-Coaching, die – ob sie es wissen oder nicht – in der Lage sind, viel Verantwortung zu tragen und die Dinge nachhaltig zum Positiven zu verändern.

Was die nahrhafte LEADERSHIP-Küche betrifft, hörte diese mit dem Unternehmer-Coaching in der Toskana nicht auf. Denn schon während und auch nach der Reise wurden Rezepte und Zubereitungsmethoden für die spätere Anwendung festgehalten.

  • Um der Zeit-Ausrede im Alltag entgegen zu kommen, wurden zahlreiche 5-Minuten-Gerichte notiert, die der LEADERSHIP-Küche entsprechen.
  • Darüber hinaus konnte sich jeder Teilnehmer über die gesamte Sammlung der Rezepte freuen, die wir während unserer Zeit in der Toskana zubereitet haben.
  • Als besonderes Extra hat jeder Einzelne zudem eine zugeschnittene Liste jener Lebensmittel bekommen, die die jeweilige Person in Stresszeiten am besten und schnell wieder ins Gleichgewicht bringen.

Was kommt als Nächstes?

Wir freuen uns schon jetzt auf die nächsten LEADERSHIP-Coaching-Reisen: Erst geht es nach Berlin bzw. bleibt es in Berlin. Hier beenden wir das Jahr 2019 in den Rauhnächten mit einer Kurz-Reise. Das Unternehmer-Coaching und die Entwicklungsarbeit für Führungskräfte richtet sich insbesondere auf kommende, große Ziele aus. Wir stellen unser System auf Erfolg ein, mobilisieren unsere Schaffenskraft und verabschieden zudem innere Blockaden, die sich dem Erfolg noch entgegenstellen.

Im Frühjahr 2020 geht es dann Ende März nach La Palma. Auf der kanarischen Insel widmen wir uns speziell dem eigenen, inneren LEADER. Also der Führungspersönlichkeit, die wir aufgrund unserer sozialen Herkunft sind. Die Kunst der Entwicklung ist hier, den LEADER von alten, negativenKreisläufen zu befreien und ins Positive zu transportieren.

Im Unternehmer-Coaching lernen Inhaber und Geschäftsführer, aber auch Führungskräfte und Entwicklungsinteressierte, dieses LEADER’s-Naturell auch in einen hektischen, herausfordernden Berufsalltag zu integrieren.

Auf diese Weise wird die eigene Führungsarbeit authentisch und um einiges weniger anstrengend. Es bleibt mehr Kraft, um Dinge umzusetzen und Ziele zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.