Anke Sommer hat als Inhaberin und Gründerin des INSTITUT SOMMER den Schwerpunkt ihrer Arbeit auf die Körpersignalarbeit gelegt, die einen Teil ihrer LEADERSHIP-Arbeit darstellt. Innerhalb dieser Arbeit lassen sich gewaltige Systeme erkennen, aufgreifen und somit entschärfen.

Der Gewalt im Unternehmen ihre Brisanz nehmen.

Jahrelang sammelte Anke Sommer Erfahrungen im Krisenmanagement und in der systemischen Arbeit, zum Beispiel in den USA -NYC, in Manchester und Liverpool, in Barcelona, in der Schweiz und vor allen Dingen auch in Deutschland. Die Forschung und Entwicklung von Umgangsweisen mit der versteckten Gewalt in Systemen, ist damals wie heute ein fester Bestandteil ihres Lebens.

Im Krisenmanagement geht es ihr um die Herausnahme der Brisanz. Sie versteht Gewalt als einen Zündstoff, der bei einem Auslöser hochgehen kann. Diesen Zündstoff entdeckt und entfernt sie. Innerhalb ihrer Arbeit deeskalierte sie Gefahrensituationen, ohne Beteiligte und sich selbst zu gefährden. Sie erkennt den Kasus Knacktus sofort. Das ist ihre Begabung.

Diese Erfahrungen inspirierten sie ein Unternehmen aufzubauen, was dafür da ist, die unternehmerische Welt zu entlasten und gewaltsame Muster aus organisatorischen Systemen zu entfernen. Der alltägliche und natürliche Raum als Wirkungsfeld ist die Voraussetzung dieser Arbeit.

Gewalt bezeichnet alle Handlungen, die eine negative Konsequenz mit sich bringen. Sind wir an sie gewöhnt, nehmen wir diese nicht mehr als Gewalt wahr. Gewaltige Verhaltensweisen werden zur Gewohnheit. Das ist die Falle. Das INSTITUT SOMMER übernimmt hier Verantwortung. Wir haben uns der Auflösung von unsichtbaren Gewaltmustern zur Lebensaufgabe gemacht. Entdeckt und entschärft wird die bisher unsichtbar wirkende Gewalt, die keinem mehr als Gewalt auffällt.

Für diese Bewusstwerdung steht das INSTITUT SOMMER ein. Wir klären auf und helfen, gewaltige Systeme von gewaltigen Informationen zu entlasten. Diese Arbeit geschieht bodenständig, zielgerichtet und in einem alltäglichen Raum.

Unternehmen mit Herz

Das INSTITUT SOMMER ist ein Unternehmen mit Herz. Darauf sind wir stolz und übernehmen gerne die Verantwortung, die dadurch entsteht. Wir schaffen sichere Arbeitsplätze, die auf die Individualität unserer Mitarbeiter zugeschnitten sind. Wir leben die PersönlichkeitsentwicklungWas ist Persönlichkeitsentwicklung? Sie ist eine wichtige Kernkompetenz des Institut Sommer. Klicken Sie hier für mehr Informationen.... Weiterlesen und arbeiten auf Augenhöhe. Wir entschärfen in Unternehmen Konflikte, beseitigen Störungen und bauen förderliche Kulturen des Miteinanders auf. Wir leben nach der Einstellung: „Jeder Handlung folgt eine positive Konsequenz“, und überprüfen die Richtigkeit. Wir bringen diesen Gedanken in die unternehmerische Welt hinein; entwickeln Führungskräfte und Verantwortungsträger dahin gehend, ihre Macht positiv zu Nutzen.

Das Resultat der Entwicklung zeigt, was es ausmacht, das Herz – also die Verpflichtung zu einer positiven Konsequenz – in das unternehmerische Tun zu integrieren. Wir arbeiten täglich an der Weiterentwicklung unseres Instituts und sichern damit die generationsübergreifende Existenz.

Netzwerke erschaffen – Unternehmen miteinander verbinden

Durch unsere Arbeit kennen wir zahlreiche Unternehmen aller Größenordnungen. Oft fehlt den Großen, das was die Kleinen besitzen und die Kleinen profitieren von den Großunternehmen. Auch kennen wir die Gedanken der Unternehmer, mit denen wir zusammen arbeiten und wissen wer in welchem Anliegen zusammen passt. Da sich die von uns begleiteten Unternehmensführungen in der Regel nicht gegenseitig kennen, verbinden wir diejenigen untereinander, die durch Ihr Zusammenkommen einen gegenseitigen Nutzen entwickeln.

Weil wir erkannt haben, dass wir durch unsere Position zwischen den Unternehmen eine Verantwortung tragen, setzt das INSTITUT SOMMER auf das Prinzip der Vernetzung untereinander. Wir verbinden das miteinander, was gesucht wird und ohne uns nicht gefunden werden würde.

Oft braucht es nur die richtigen Verbindungen, um Nutzen zu schaffen

Wir wissen vieles über die Bedürfnisse von Unternehmen; wir erfahren welche Fachkräfte gesucht werden und sehen mit welcher unternehmerischen Vernetzung ein vorliegender Mangel behoben wird. Gibt es beispielsweise ein Nachwuchsproblem oder es fehlen Fachleute, – wir verbinden die passenden Firmen miteinander und weisen darauf hin, wo spezifische Fachleute zu finden sind. Wir begleiten den Vernetzungsprozess und erschaffen so eine nachhaltige Synergie.

Auch kennen wir die Philosophien aller von uns begleiteter Unternehmen, da die Entwicklung einer Philosophie, die der Welt einen Nutzen schenkt, einen festen Bestandteil unserer Arbeit bildet. Oft ergänzen sich diese Philosophien und gemeinsam ist diese stärker, als alleine.

So verbinden wir stückweise die Welt miteinander. Wir regen an, sich Gedanken zu machen, wie jedes Unternehmen durch die Übernahme von Verantwortung seinen Anteil zur Verbesserung von naheliegenden Missständen leisten kann. Auf einen sehr einfachen und simplen Weg. Durch Austausch und durch die Zusammenfassung von Kräften. Möglichkeiten entstehen, Gutes zu tun, ohne eine große Anstrengung vollziehen zu müssen. Deshalb sind wir uns unserer Verantwortung bewusst, die wir durch die Kenntnisnahme vieler Unternehmen besitzen. Wir freuen uns, wenn Kulturen entstehen, die fördern statt zu beengen und wir einen Beitrag dazu leisten können.