Konfliktmanagement

Jeder Konflikt ist von Natur aus bedrückend. Je länger ein Konflikt andauert, desto länger kann er dem Unternehmen Schaden zufügen. Je mehr er ungehalten, aggressiv schädigt, desto mehr wird er zum „Krieg“. Taucht ein Konflikt unter, wird er intrigant, arbeitet mit Mobbingstrategien und erhält eine gewisse negative und zerstörerische Raffinesse. Hier sprechen wir vom „Kalten Krieg in Unternehmen!“ Deshalb begleiten wir Sie darin, diese Bedrückung aufzulösen und Störungsherde zu stoppen.

Ein Konfliktmanagement begrenzt zunächst den Schaden des Konflikts. Es definiert den Grad der Störung, die durch den Konflikt entstanden ist. Danach geht es um die Steuerung der Folgeschäden. Letztendlich kann es erst dann um die Bereinigung sowie Beendigung des Konflikts gehen.  Das Konfliktmanagement findet auf verschiedenen Ebenen statt, einmal auf der akuten Ebene und zum anderen aus der Distanz heraus - gemeinsam mit der Führungsspitze und der Personalabteilung eines mit Konflikten bespickten Unternehmens.