Konfliktgesetz

Es gibt folgende Gesetzmäßigkeiten, die in der Natur von Konflikten beinhaltet sind und jeden treffen, der in einen Konflikt hinein gerät:

  1. Eigene Betroffenheit macht blind, unabhängig von Intelligenz, Rang und akademischen Grad. Bewusstheit hilft die Betroffenheit zu senken.
  2. Eigene Betroffenheit senkt die Souveränität des eigenen Handelns und unterdrückt die rationale Herangehensweise.
  3. Störungen, die durch Konflikte verursacht werden binden Kraft und mindern so in jedem Fall die Performance des Geschäfts, der Firma, der Abteilung etc.
  4. Konflikte haben einen Zyklus von etwa 7 Wochen. Nach dieser Zeit bauen sich nicht entschärfte Konflikte wieder auf, aber oft im neuen Gewand.
  5. Störungen gehen nie von alleine. Man muss Sie entstören.

Diese Gesetzmäßigkeiten von Konflikten müssen in der Personalebene eines Unternehmens ebenso bekannt sein, wie auch unter Teamleitern. INSTITUT SOMMER erarbeitet gemeinsam mit der Personal- und Führungsebene Konzepte, die auch in Teamleiterförderungen weitergegeben werden. Innerhalb dieser Konzepte werden passende Konfliktinterventionen erarbeitet.



Artikel teilen: Facebook Google+ Twitter Xing Linked-In E-Mail