Burnout Prävention

Burnout ist der Zustand, der dann eintritt, wenn die stetige Abwesenheit einer Regeneration zum Verlust der Regenerationsfähigkeit geführt hat. Der Mensch im Zustand des Burnouts ist zu nichts mehr fähig. Nicht einmal zur Erholung. Das treibt ihn immer mehr in die Erschöpfung, bis gar nichts mehr geht. Diese Menschen wirken völlig ausgebrannt. Prävention heißt so viel wie eine Vorbeugung und eine Vorsorge zu schaffen, dass ein bestimmter Zustand nicht eintritt. Bei der Burnout Prävention geht es erst einmal um die Sensibilisierung auf die Vorgänge in uns, die eintreten, wenn wir permanent über unsere eigenen Grenzen gehen. Der Prozess, der in einem Burnout mündet, ist in jedem Fall schleichend und kann letztendlich nur durch uns selbst gestoppt werden. Deshalb brauchen wir die Sensibilität für unsere Übermüdungssignale. Wir brauchen die Fähigkeit zum Nein sagen an der richtigen Stelle und das Wissen, das kein Unternehmen oder keine Tätigkeit die Macht hat, uns in einen Burnout zu treiben, außer wir geben dieser Institution diese Macht. Letztendlich gehört zur Prävention das Verständnis, dass jeder ein Burnout erleiden kann und ein erlittenes Burnout keinen Schutz vor einem weiteren darstellt.



Artikel teilen: Facebook Google+ Twitter Xing Linked-In E-Mail